Über ZIM

Hier finden Sie ausführliche Informationen über die Aufgaben, Themen und Aktivitäten des ZIM eV.


Weitere Informationen über die aktuellen Aktivitäten, Kooperationen und Projekte finden Sie auch im Bereich Service







Aufgaben und Ziele

Das Zentrum für Interaktive Medien e.V. wurde 1993 von Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft als bundesweite Initiative gegründet. ZIM zählt somit zu den ersten Kooperationen der Multimedia-Branche und hat inzwischen mehrere hundert Mitglieder in ganz Deutschland. Übergreifendes Ziel ist die Förderung und Unterstützung der Medienwirtschaft.

ZIM ist
..Zentrum
Im ZIM ist eine Plattform für Produzenten und Konsumenten digitaler Medien. Sie finden hier die Basis für qualifizierten Informationsaustausch und Kommunikation. Kooperationen mit wissenschaftlichen Einrichtungen sorgen für zukunftsweisende Perspektiven. Der Branchen-Nachwuchs erhält wertvolle Informationen und Kontakte.

.. das Portal für das regionale Networking
Zum einen fördert ZIM den Informationsaustausch zwischen den Produzenten auf hohem Niveau. Ziel ist die Bildung von Kompetenz-Netzwerken, denn nicht jeder Partner kann den gesamten Bereich digitaler Produktion abdecken. Die Zusammenarbeit von Firmen mit bestimmten Kernkompetenzen in einem Netzwerk schafft das nötige Gesamt-Knowhow.

.. die Brücke zwischen Produzenten und Anwendern
Zum anderen wird der Informationstransfer zu den professionellen Nutzern in Unternehmen aller Branchen unterstützt. Hierbei steht die Sensibilisierung für die neuen Entwicklungen und Trends im Vordergrund. ZIM informiert neutral und verständlich und hilft somit die Zurückhaltung der Nutzer vor dem Einsatz interaktiver Medien im Unternehmen zu verringern.





Die Themen

Standen 1993 die Themen rund um die CD-ROM Produktion im Mittelpunkt, so dreht sich heute alles um e-Business und e-Commerce. Angesprochen wird ein breite Spanne von Fragen zwischen Marketing, Content, Technologie und rechtlichten Themen. Zur besseren Orientierung der Veranstaltungen gliedern sich die Aktivitäten in fünf Themenbereiche

E-Business (Business to Business)
Workflow, Dokumentationsmanagement, Digitale Signatur und Sicherheit im Internet, Intranet und Extranet,

E-Commerce (Business to Consumer)
Online Shops, Werbung, Marketing und Vertrieb, digitale Zahlungssysteme, Lieferung und Reklamation, Entertainment, Communities

Content (Creation und Management)
Redaktionssysteme, Cross Media, Digital Printing, Data Warehouse / Mining, Plattformen wie Web TV, Mobile Web etc.





Aktivitäten


Die Aktivitäten zeigen sich in zahlreichen "Offline" Veranstaltungen sowie in den Kooperation, Job und Projektbörsen im Netz.

Kommunikation
Im ZIM-Talk und der ZIM ITK-Runde finden sich die Mitglieder regelmäßig an unterschiedlichen Orten zusammen. Hier stehen Gespräche, Kennenlernen und der Gedankenaustausch im Vordergrund. Auch (noch) Nichtmitglieder haben dabei die Gelegenheit das ZIM kennenzulernen. Networking vom Feinsten!

Information
Infos, Fakten und Visionen. ZIM informiert sie in eigenen Veranstaltungen und Seminaren über Produktionsmittel, Märkte und Trends. Umgesetzt im ZIM-Forum und ZIM-Workshop

Kooperation
Gemeinsam sind wir stärker. ZIM kooperiert mit zahlreichen Verbänden und Initiativen aus Mittelstand, Politik und Wissenschaft. Dem BVDW der KIU Kölner Internet Union und der medien-akademie köln