Veranstaltungs Archiv

Hier finden Sie Informationen zu einigen zurückliegenden Veranstaltungen.
Sie zeigen ihnen die Bandbreite der Themen.


ZIM Talk während der Internet Woche Köln 2011 

Termin: 23.9.2011
Kosten: Kostenfrei
Agenda
B-2-B Trade Talk
Gesprächsrunde zur Relevanz von Social Media in B-2-B



ZIM Rheinische ITK Runde Juli 2010 

Termin: 1.7.2010
Ort:       Colonia Forum Frankenwerft 35
Kosten: Kostenfrei mit Einladung
Agenda
"Solange die Druckmaschinen laufen...oder das Ende des gedruckten Worts?"
- Perspektiven zu E-Books, E-Readern & Co. aus Sicht von Verlagen –
„Bücher sind kuschelig“ - Nicolas Negroponte, Leiter des MIT und eher euphorischer Fan neuer Elektronik-Produkte, hob den "Kuschelfaktor" des gedruckten Buchs gegenüber einem Laptop hervor. Aber wie kuschelt man mit E-Books, Tablet-PC´s und ipad?

Der große Erfolg des iPads mit einer Million verkauften Exemplaren binnen eines Monats zeigt entgegen mancher Erwartung auch bei potenziellen Konkurrenten das Interesse an Geräten, die "Gedrucktes" auf Bildschirmen Form konsumierbar machen. Übrigens: Inzwischen gibt es rd. 120 E-Reader, Tablets und ähnliche Geräte. Was aber sind neben diesem medialen Hype die Vorteile elektronischer „Lese“-Geräte? Zum einen verfügt die aktuelle Generation der E-Reader über mehr und bessere Funktionalitäten, Displays und Interaktionsmöglichkeiten. Zum anderen liegt in unserer bild-orientierten Gesellschaft in der Kombination aus Text und Multimedia, also Audio, Video, Animation ein neuer Mehrwert der Inhalte.

Aber längst sind noch nicht alle Fragen sonnenklar: Steht der Nutzen den zusätzlichen Produktionskosten und dem Preis von Reader und Inhalten entgegen? Welche Formate eignen sich besonders – Zeitungen, Zeitschriften und anderes Aktuelles, Lerninhalte, also "One E-Book per Child", Filme oder sogar – besonders bestritten – Krimi, Goethe und Schiller? Kann man im E-Book-Zeitalter nicht mehr getrost nach Hause tragen, "was man schwarz auf weiß besitzt" - physischer Besitz gegenüber zeitweiser (elektronischer) Überlassung? Wie sicher sind E-Books - Hacker, die Inhalte fälschen, Spam, der auf den Buchseiten ankommt, Inhalte, die sich nach einmal lesen selbst zerstören oder remit gelöscht werden? Und nicht zuletzt: Welche Geschäfte lassen sich für ITK- und Medienunternehmen mit E-Readern machen?

In unserer kommenden ZIM-ITK-Runde wollen unsere beiden Referenten, Dr. Ulrich Hermann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln, und Kurt Pfeiffer, Bereichsleiter Unternehmensorganisation/ Projektmanagement, Mediengrupe Rheinische Post, Düsseldorf, diese und andere Aspekte aufgreifen und in der Diskussion mit Ihnen vertiefen.



ZIM Rheinische ITK Runde November 2009 

Termin: 12.11.2009
Ort:       Colonia Forum Frankenwerft 35
Kosten: Kostenfrei mit Einladung
Agenda
Das Thema der November Veranastaltung lautet:
"OpenSource Produkte, reif für den Einsatz im Mittelstand".
Als Keynote Speaker konnten wir

Herrn Fares Zaier, Sales Leader Lotus der IBM Deutschland GmbH,
zu den aktuellen Pressemitteilungen "IBM wirft MS Office raus"
gewinnen. Er wird über die Motivation, die Planung, die Aspekte und die Erfahrungen der IBM berichten.
Der Entschluss der IBM, weltweit die OpenOffice.org Software auf den Desktops einzusetzen
ist ein wichtiges Signal an die KMU's. Für weitere Fragen steht ihnen auch

Herrn Dr. Günter Sommer, Direktor Leiter Mittelstand WEST, IBM Deutschland zur Verfügung.



ZIM Rheinische ITK Runde Sommer 2009 

Termin: Juni 2009
Ort:       Colonia Forum Frankenwerft 35
Kosten: Kostenfrei mit Einladung
Agenda
Als Keynote Speaker für die Sommer Veranstaltung konnten wir

Herrn Joachim Vranken, Geschäftsführer der Kalaydo GmbH & Co. KG

zum Thema

"All Business is local. Das erfolgreiche regionale Findernet Kalaydo" gewinnen.



ZIM Rheinische ITK Runde Frühjahr 2009 

Termin: März 2009
Ort:       Colonia Forum Frankenwerft 35
Kosten: Kostenfrei mit Einladung
Agenda
Mobile on the Move
Trends, Perspektiven, Hype und Missverständnisse in der interaktiven mobilen Medien-Wirtschaft der Zukunft

Nicht erst seit dem Erfolg des iPhone's sind mobile Anwendungen und Dienste in aller Munde.
Ganz pragmatische Dinge wie das Zahlen von Parkgebühren per Handy bringen Mehrwerte.
Online Games auf dem Handy mit GPS Einbindung schaffen neue Kombinationen von virtueller und realer Welt.
Der Abruf von Informationen auf mobilen Geräten erfreut sich immer höherer Beliebtheit,
und Communities wie yoc.mobi und Xing bringen das Social Web aufs Handy.

Daher freuen wir uns besonders,

Herrn Jan Webering, Vorstandsvorsitzender der Sevenval AG

als Keynote Speaker gewinnen zu können. Sevenval bringt u.a. die Inhalte von
Zeitungen wie "DIE WELT", "FAZ", "Financial Times Deutschland" und "Kölner Stadtanzeiger"
sowie "ProSiebenSat.1", "Xing" oder "immobilienscout24" auf die Handys.




ZIM Rheinische ITK Runde Herbst 2008 

Termin: 16.10.2008  ab 18:00
Ort:       Colonia Forum Frankenwerft 35
Kosten: Kostenfrei mit Einladung
Agenda

Das Zentrum für interaktive Medien organisiert seit 15 Jahren Branchentreffs und Gesprächsrunden der Multimedia, IT, TK und Medien Branche in Köln. Die ITK Runde folgt auf die Tradition der ZIM-Forum und ZIM-Talk Reihe und findet 3 mal jährlich statt. In lockerer Atmosphäre mit Blick auf den Rhein bildet die ITK Runde eine Plattform zum Gedankenaustausch zu aktuellen

Themen und Trends der digitalen Welt.Eingeladen werden Personen in verantwortlicher Position in lokalen ITK Unternehmen sowie angrenzenden Branchen.

Als Keynote Speaker für die Herbst Veranstaltung konnten wir

Herrn Konstantin Neven DuMont

zum Thema "Generation Online: Herausforderungen und Chancen für Verlage" gewinnen.

 

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit anregenden Gesprächen und nachhaltigen Impulsen für kommende Aufgaben.Im Anschluss an den Vortrag reichen wir kleine Snacks und Getränke.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Einladung ist nicht übertragbar.


Anmeldung:


Software as a Service  
Eine Gemeinschaftsveranstaltung vin ZIM und KIU
Termin: 26.9.2007 16:00 - 17:30
Ort:       DMS Expo, Congress Center Ost, Köln Messe
Kosten: Keine
Agenda

Software as a Service Unternehmens Software auch Online sicher nutzen. Die Kölner Internet Union (KIU) und das Zentrum für interaktive Medien (ZIM) intensivieren ihre Kooperation mit einer Gemeinschaftsveranstaltung im Rahmen der DMS Expo. Software On Demand, Software as a Service oder ASP (Application Service Providing) sind die Schlagworte, wennes um die Nutzung von Software geht, die nicht mehr auff dem eigenen Rechner installiert ist. Die Spanne der Anwendungen reicht von Redaktionssystemen für Internetauftritte, über Systeme für die Teamarbeit an Projekten bis hin zu klassichen Buchhaltungslösungen. Die Systeme können vom eigenen Unternehmen vorgehalten werden, oder bei spezialisierten Dienstleistern gemietet werden. Welche Möglichkiten, Vorteile und Risiken bietet die Online Nutzung von Software. Wie können die Verbindungen sicher gestaltet werden? Auf diese Fragen bietet die Veranstaltung Antworten an.

Den Teilnehmnern und Teilnehmerinnen wird zum einen ein Überblick über die verschiedenen technischen Ansätze gegeben und zu anderen werden konkrete Beispiele aufgezeigt.:
1. Absicherung von WLANs mit VPN, Johannes Hubertz, hubertz it-consulting GmbH)
2. Microsoft Office Live - Vor- und Nachteile der Online Lösung, Sebastian Fränk, ProNetwork
3. Open Source meets Business - Webbasierte Geschäftsanwendungen im Überblick, Peter Hecker,
  Martinsfeld GmbH & Co. KG

Moderation: Frank Bitzer, bitzer digital-media, Vorstand ZIM e.V.

Die Informationsveranstaltung findet am
Mittwoch den 26. September 2007 von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
im Congresszentum Ost der Köln Messe statt.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Mit der Anmeldung erhalten Sie einen kostenlosen Gutschein für den Besuch der DMS Expo Messe. Abrufbar unter: http://mykoelnmesse.dmsexpo.de/ Weitere Infornationen finden Sie in der Angenda.


Anmeldung:


Web 2.0 Streitgespräch  
Eine Veranstaltung von ZIM und bvdw
Termin: 9.8.2007
Ort:       Köln, Colonia Forum
Kosten:
Agenda

Donnerstag, 9. August 2007 18.00 Uhr

Business-Club Colonia Forum, Frankenwerft 35, 50667 Köln (in der Kölner Altstadt, direkt am Rhein)

Agenda

18.00 Einführung

Christoph N. v.Dellinghausen, Vizepräsident des BVDW, Düsseldorf

18.20 Impuls-Statement: Die euphorische Sicht

Marco Zingler, Geschäftsführer, denkwerk, Köln

18.30 Impuls-Statement: Die skeptische Sicht

Frank Bitzer, Geschäftsführer, bitzer digital media consulting, Köln

18.40 Das Streitgespräch

Moderator: Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche medienakademie, Köln

19.00 Kölsche Klüngel

(in Hochdeutsch: Networking) bei Kölsch, Halve Hahn und mehr

21.00 Ende der Veranstaltung

 

Impessionen der Veranstaltung auf den Seiten des BVDW


Anmeldung:


IT Compliance  
Rechtliche und unternehmerische Aspekte
Termin: 31.10.2006
Ort:       IHK Köln
Kosten: Kostenfrei. Anmeldung nötig.
Agenda
Die Ausstattung Ihres Unternehmens mit IT-Infrastruktur unterliegt heute nicht nur technischen und funktionalen, sondern auch juristischen Anforderungen. Nationale Gesetze, EU-Richtlinien, internationale Konventionen und Handelsbräuche bilden ein dichtes Regelwerk, das Unternehmen im täglichen Geschäft beachten müssen. Da immer mehr Geschäftsprozesse durch EDV und IT abgebildet und unterstützt werden, ist auch die IT-Ausstattung von diesen Regelungen betroffen. Hierbei spielen einerseits Gründe der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, bei deren Missachtung zivilrechtliche und auch strafrechtliche Sanktionen drohen, eine Rolle. Andererseits geht es auch um das Rating der Firma bei Banken und Versicherungen. Spätestens seit Basel II den Finanzinstituten weitgehende Prüfungen vorschreibt, besteht Handlungsbedarf zur Umsetzung der IT-Compliance. Im Mittelpunkt der Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer zu Köln zu diesem Thema stehen die Fragen "Was ist eine IT-Compliance?" und "Warum benötigen Unternehmen diese?". Um Ihnen diese Fragen zu beantworten, laden wir Sie

Agenda
========

16:00 Uhr Begrüßung

16:05 - 16:30 Uhr Rechtliche Rahmenbedingungen für IT-Compliance
Klaus M. Brisch , Rechtsanwalt, Graf von Westphalen Bappert und Modest


16:35 - 16:55 Uhr IT-Compliance: Datenschutz und Datensicherheit -
Management und Risikocontrolling
Dr. Jens Schumacher, Geschäftsführer, axis consulting GmbH


17:00 - 17:20 Uhr CobIT basiertes IT-Audit bei der Deutschen Post World Net -
Was kann der Mittelstand aus den Erfahrungen lernen?
Stefan Scheidgen, Vice-President, Head IT and Project Audits, Deutsche Post World Net

17:25 - 17:50 Uhr Von der Einsicht zum Erfolg - In 5½ Schritten zur IT-Compliance

Frank Bitzer, Zentrum für interaktive Medien e.V. / bitzer digital-media-consulting


17:50 - 18:15 Uhr Diskussion
Im Anschluss Get together


Anmeldung:

Steueranmeldung über Elster  
Die steuerliche Kommunikation mit den Finanzbehörden am Beispiel ELSTER
Termin: 22.11.2006, ,17.00-20.00
Ort:       deutsche medienakademie, Im MediaPark 6, 50670 Köln
Kosten: Kostenfrei
Agenda
After-Workshop bei der deutschen medienakademie
Moderation: Gerd-Rudolf Volck, Vorsitzender Steuerberaterverein NRW, Düsseldorf (angefragt)
Agenda

17.00 Begrüßung und Einführung Detlef Kürten, Referent Information und Kommunikation, IHK Köln,

17.15 Zielsetzung der Abgabe von
Online-Steuererklärungen am Beispiel ELSTER Frank Ritgen, Regierungsdirektor, Referent für IT, Oberfinanzdirektion Rheinland, Köln

17.30 Erfahrungen aus Beratersicht
Manfred Breitenbach, StB, Geschäftsführer, Breitenbach&Zimmermann Steuerberatung, Köln

17.45 Rechtliche Aspekte
Günther Frey, Rechtsanwalt, Breitenbach&Zimmermann Steuerberatung, Köln

18.00 Blick auf ELSTER aus IT-Sicht Frank Bitzer, IT-Berater und Vorsitzender des Vorstands, Zentrum für Interaktive Medien (ZIM), Köln

18.15 Diskussion

18.30 Erfahrungen und Bewertungen aus Sicht der Finanzverwaltung

Marion Eva Michaelis, Regierungsdirektorin, Referatsleiterin für Steuerrecht, Frank Ritgen, Regierungsdirektor, Referent für IT, Oberfinanzdirektion Rheinland, Köln
19.00 Verbesserungsbedarfe und Handlungsoptionen Claudia Ende, Referentin, Bundessteuerberaterkammer, Berlin
19.30 Diskussion
20.00 Anschließend dürfen wir Sie zu Kölsch und Halve Hahn einladen